Rault, Claude: Die Wüste ist meine Kathedrale

book rault wueste Claude Rault, der Bischof der Sahara, schreibt über seine Erfahrungen als Christ in einer muslimischen Umwelt.

Neben algerischer Geschichte, die uns in Deutschland weitgehend unbekannt ist, sowie der der Kirche in diesem Land und der persönlichen Geschichte Claude Raults bis hin zum Bischof einer der flächenmäßig größten Diözesen der Welt klingen ganz zentrale Fragen an, die sich durchaus auch auf die Situation der Kirche in Deutschland übertragen lassen.

Claude Rault stellt die zentrale Frage, wie Kirche sich in einem muslimischen Umfeld zu verorten habe: Wie helfen die Muslime den Christen, bessere Christen zu werden? Und wie hilft die Präsenz der Christen den Muslimen, bessere Muslime zu werden? Wir leben in Deutschland nicht gerade in einem muslimischen Umfeld, aber doch in einem zunehmend nicht mehr christlichen Milieu und könnten die Fragen unserer Situation entsprechend aufgreifen.
Zudem enthält das Buch Aussagen zum "Dialog", die im Blick auf den von Erzbischof Zollitsch angeregten Dialogprozess durchaus bedenkenswerte Anregungen liefern. Es wird deutlich wie sehr der Dialog im ganz alltäglichen Leben beginnen muss und von der Begegnung auf Augenhöhe lebt. Hier, im Alltag, wird das Vertrauen gelernt, in dem dann auch die eher "heißen Eisen" bearbeitet werden können. Dieser Dialog des Lebens, der miteinander geteilte Alltag, muss Maß nehmen an Jesus Christus, der ganz ein Mensch der Begegnung, der Beziehung und des Dialogs war. Charles de Foucauld nannte ihn unser "einzigartiges Modell". Bischof Rault ist sehr geprägt von dieser geradezu prophetischen Gestalt eines Charles de Foucauld, der Anfang des 20. Jahrhunderts in der Sahara unter den Tuareg lebte, Eucharistie und Evangelium zu den beiden tragenden Säulen seiner Spiritualität machte und auf dieser Grundlage seine Leidenschaft für Gott mit der Leidenschaft für die Menschen verband. Geschwisterlichkeit und Dialog sowie die Bereitschaft und die Fähigkeit, miteinander und voneinander zu lernen, sind wesentliche Kennzeichen seines Lebens unter den Tuareg. Dies greift Claude Rault auf und zeigt, wie das auch heute überzeugend gelebt werden kann - nicht nur in dem Land, in dem Charles de Foucauld einst lebte. Viele Menschen erleben die aktuelle Lage in Westeuropa - gerade auch die pastorale Situation betreffend - als eine Art "Wüste". Claude Raults Ausführungen atmen Weite und ermutigen, in dieser unserer "Wüste" standzuhalten, ja, in ihr eine "Kathedrale" zu entdecken, in der die Gott Suchenden ihren Platz finden können.

Das Buch ist zum Preis von 14,95 EUR  über den Buchhandel erhältlich.